Blog

Ausgezeichnet Ida

Ein toller Erfolg beim Wertungsspiel für Ida

Zeitungsbericht Südkurier

Erfolgreich auf dem Akkordeon

Klettgau – Zum Jugend-Wertungsspiel im Rahmen des Bezirkstreffens haben sich Akkordeonspieler aus den Landkreisen Lörrach und Waldshut in Klettgau getroffen. Bezirksmeisterin 2022 wurde Anna Walter aus Grenzach-Wyhlen. In entspannter Atmosphäre verweilten die Familien am Samstag in der Grießener Schule und Halle bei Kaffee und Kuchen des ausrichtenden Akkordeon-Orchesters Klettgau, während die 15 jungen Teilnehmer beim Wertungsspiel Höchstleistungen auf ihrem Akkordeon zeigten.

In der Jury saßen Johannes Baumann und Anja Tschuor-Bauer. Der Bezirksvorsitzende Dietmar Fink legte Wert darauf, dass die Musiker trotz objektiver Bewertung gute Beurteilungen erhielten, um die Motivation gerade in diesem jungen Alter zu erhalten. Dennoch zeigte er sich überrascht und erfreut von den sehr guten Leistungen. Die drei niedrigsten Prädikate „teilgenommen“, „gut“ und „sehr gut“ wurden nicht vergeben, denn die jungen Musiker hatten sich optimal auf das erste Wertungsspiel seit 2018 vorbereitet. Wie die Bezirksdirigentin Marlene Adam im Gespräch mit dieser Zeitung erklärte, konnte der Musikunterricht während der Corona-Lockdowns online fortgeführt werden. Üblich ist das Wertungsspiel im Zwei-Jahres-Rhythmus, 2020 musste es wegen der Corona-Pandemie ausfallen.

Die Ergebnisse

Zur Bezirksmeisterin wurde die älteste Teilnehmerin Anna Walter (Jahrgang 2005) vom Akkkordeon-Orchester Grenzach-Wyhlen gekürt. Sie erhielt für 47 Punkte das Prädikat „hervorragend“, den ersten Platz und den Bezirkspokal, gestiftet von Anja Tschuor-Bauer.

In der Altersgruppe der Jahrgänge 2007 und 2008 gab es das Prädikat „hervorragend“ mit 45 Punkten für Samuel Eckert von der Musikschule Südschwarzwald sowie drei Mal das Prädikat „ausgezeichnet“: 40 Punkte für Lena Neukum vom Akkordeonorchester Stühlingen/Musikschule Südschwarzwald, 36 Punkte für Lea Kraus von der Musikschule Südschwarzwald und 33 Punkte für Hannah Auer vom Akkordeon-Orchester Klettgau.

In der Altersgruppe der Jahrgänge 2009 und 2010 erhielt Nimrod Both vom Akkordeon-Spielring Rielasingen-Worblingen 46 Punkte und das Prädikat „hervorragend“. Das Prädikat „ausgezeichnet“ gab es für Tilda Graf vom Akkordeon-Orchester Klettgau mit 39 Punkten, für Jona Blatter von der Musikschule Südschwarzwald mit 38 Punkten und für Liliana Krupnik von der Musikschule Südschwarzwald mit 31 Punkten.

Die Altersgruppe der Jahrgänge 2011 und 2012 wurde angeführt von Hannah Kassecker vom Akkordeon-Orchester Grenzach-Wyhlen mit 43 Punkten und dem Prädikat „hervorragend“. Das Prädikat „ausgezeichnet“ erhielten Marius Scharnagl von der Musikschule Südschwarzwald mit 41 Punkten, Laurenz Weißenberger vom Akkordeon-Orchester Klettgau mit 35 Punkten und Ida Kost vom Schlüchttal-Akkordeon-Orchester Gurtweil mit 31 Punkten.

Die beiden jüngsten Musiker wurden 2013 und 2014 geboren, spielen beide im Akkordeon-Orchester Klettgau und erhielten das Prädikat „ausgezeichnet:“ Luka Nam Himmelsbach erreichte 40 Punkte und Eliah Maier 39 Punkte.

Alle jungen Teilnehmer erhielten zusätzlich zur Bewertung ein Info-Schreiben, um den Musikunterricht in den nächsten Wochen weiter zu optimieren. Nicht nur der Meisterpokal wurde vergeben, die drei Erstplatzierten jeder Altersgruppe erhielten ebenfalls einen Pokal. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde.

Infos und Kontakt

Der Vorsitzende des Bezirks Dreiländerecke des Deutschen Harmonika Verbands (DHV) mit Musikern der Landkreise Lörrach und Waldshut ist Dietmar Fink aus Laufenburg. Er ist zu erreichen per E-Mail (dietmarfink@dhv-dreilaenderecke.de) und Telefon 07763/928 67 67.

[/vc_column][/vc_row]
Menü